KidsClub am Samstag

Mit einem herbstlichen Thema lockt am Samstag ab 15:30 Uhr der KidsClub alle Kinder ab 2 Jahren (und natürlich ihre Eltern). Es ist zugleich das letzte Treffen im Gemeindehaus in der Wuckestraße, bevor das Martin-Luther-Haus renoviert wird und die Gruppe ins katholische Gemeindehaus St. Andreas in die Erzberger Allee umzieht.

Warum regnet es – wo kommt der Regen her? sind die Leitfragen – und natürlich wird das Fridolin, die Handpuppe aus dem Koffer, kindgerecht erklären. Daneben gibt es viel Spaß, einiges zu basteln, natürlich Kaffee und Kuchen für die Eltern und Gelegenheit zum quatschen. Herzliche Einladung!

Ökumenisches Gemeindefest am Samstag, 2. Dezember

Macht hoch die Tür – die Tor macht weit…

In diesem Jahr können wir aufgrund der Bauarbeiten im Martin-Luther-Gemeindehaus leider kein Gemeindefest in unseren Räumlichkeiten durchführen. Umso mehr haben wir uns darüber gefreut, dass uns die katholische Kirchengemeinde zu sich eingeladen hat. Um ein gemeinsames ökumenisches Treffen auf die Beine zu stellen, werden die Türen und Tore ganz weit aufgemacht.

Zum diesem ökumenischen Gemeindefest am 2. Dezember sind alle Gemeindeglieder der evangelischen und katholischen Gemeinde herzlich ins katholische St. Andreas-Gemeindehaus in der Erzberger Allee 4 eingeladen. Gemeinsam wollen wir von 14 bis 17 Uhr einen adventlichen Nachmittag gestalten, Adventslieder singen, Geschichten hören und miteinander ins Gespräch kommen. Anschließend sind Sie herzlich eingeladen zum Vorabend-Gottesdienst in die St. Andreas-Kirche.

Wenn Sie dazu einen selbst gebackenen Kuchen, Stollen oder Kekse beitragen können, wäre das eine große Hilfe.

Neuer Gemeindebrief für Bad Salzungen Dezember 2017-Januar 2018

Für Bad Salzungen erscheint in diesen Tagen der neue Gemeindebrief für die Advents- und Weihnachtszeit und den Jahreswechsel.

Darin blicken wir unter anderem zurück auf das Reformationsjubiläum im Kirchenkreis, besonders in Möhra, aber auch auf unsere Gemeindeveranstaltungen. Und wir möchten Sie einladen zum Weihnachtsoratorium am 10.12.17 in unserer Stadtkirche – und zu etlichen anderen Veranstaltungen, die Sie bei uns finden werden. Sie finden den Download hier:

2017-5 Gemeindebrief Advent-Jahreswechsel-kl

Großer Martins-Umzug am 10. November um 17 Uhr in der Stadtkirche

Zu einem großen Martinsumzug lädt die evangelische und katholische Kirchengemeinde alle Kinder und ihre Eltern und Großeltern am 10. November – dem Geburtstag Martin Luthers – in die Stadtkirche Bad Salzungen ein.

Dort beginnt um 17 Uhr eine kurze Andacht, in der an die Geschichte des Heiligen St. Martin von Tours erinnert wird. Ein Team von Jugendlichen wird diese Geschichte nachspielen, und gemeinsam wollen wir Martinslieder in der Kirche singen.

Anschließend wird der Heilige Martin auf dem Pferd vor der Kirche erwartet. Gemeinsam wollen wir dann mit Fackeln und Laternen um den Burgsee zur katholischen Kirchengemeinde ziehen. Dort warten dann nach Gebet und Segen viele Hörnchen darauf, geteilt zu werden.

Friedensgebet am 9. November um 19 Uhr in der Stadtkirche Bad Salzungen

Zu einem ökumenischen Friedensgebet lädt die evangelische und katholische Kirchengemeinde am 9. November um 19 Uhr in die Stadtkirche Bad Salzungen ein.

Am Schicksalstag der Deutschen, wie der 9. November auch genannt wird, wollen wir all derjenigen gedenken, in besonderer Weise gelitten haben durch Gewalt und Verfolgung in der deutschen Geschichte. Der 9. November ist zugleich aber auch einen Tag der Befreiung für viele gewesen.

Die Macht der Herrscher brechen, das wird das Thema sein, zu dem dem der katholische Dechant Bernhard Bock predigen wird. Das Friedensgebet wird von Pfr. Thomas Volkmann, Pfr. Dietmar Schwesig, Pfr. Bernhard Bock und Diakon Jörg Markert vorbereitet und verantwortet. Herzliche Einladung zum Friedensgebet um 19 Uhr.

Reformationsgottesdienst am 31. Oktober um 10 Uhr in Bad Salzungen

Am 31. Oktober lädt die Evangelisch-Lutherische Stadtkirchengemeinde Bad Salzungen zum Reformationsgottesdienst um 10 Uhr ganz herzlich in die Stadtkirche ein. Unter dem Gesichtspunkt „Reformation –was hat sie gebracht?“ wird Pfr. Thomas Volkmann an die wichtigsten reformatorischen Errungenschaften erinnern und durch den etwas moderneren Abendmahls-Gottesdienst führen. „Wir wollen eine Brücke schlagen zwischen traditionellen und neueren Formen. Deshalb werden nicht nur Lutherlieder gesungen, sondern auch neueres Liedgut,“ erklärt Pfr. Thomas Volkmann. Christian Kaiser hat dazu einen Reformations-Rap geschrieben, den er zu diesem Gottesdienst präsentieren wird.

In diesem Gottesdienst wird es dann auch zwei Erwachsentaufen geben – und auch eine Wiederaufnahme in die Evangelische Kirche soll mit gefeiert werden – für die Beteiligten sicher ein unvergessliches Erlebnis.

Open-Air-Gottesdienst zu 500 Jahre Reformation in Möhra

Darüber hinaus laden wir zum großen Open-Air-Reformationsgottesdienst um 13 Uhr nach Möhra auf den Lutherplatz ein. Dort hält Pfr. Dr. Felix Leibrock aus München/Weimar die Festpredigt – dazu erklingt festliche Orgelmusik aus der einzigen LKW-Orgel in Deutschland und von den Posaunenchören aus Bad Salzungen und Schweina. Zuvor wird um 11 Uhr die letzte Enthüllung des Reformationsbildes zelebriert – und abends lockt ab 17:30 Uhr die Aktion „LuthErleuchtet“, eine Lichtkunst-Installation rund um die Lutherkirche.

Reformationswochenende in Möhra – kein Gottesdienst am 29. Oktober in Bad Salzungen

An diesem Wochenende wird gefeiert. In Möhra steht das große Reformationswochenende an, und die Evangelisch-Lutherische Stadtkirchengemeinde Bad Salzungen unterstützt die Veranstaltungen gerne nach Kräften. Deshalb findet am Sonntag, 29. Oktober, kein Gottesdienst in der Stadtkirche statt – wir laden stattdessen zum Zentralgottesdienst um 10 Uhr in die Lutherkirche nach Möhra ein.

Herzliche Einladung zum Festgottesdienst

Dieser Gottesdienst wird „ganz nach Luthers Art“ gefeiert – wobei Professor Dr. Hans-Christoph Askani von der Universität Genf die Festpredigt hält. Dank geht an Oberpfarrerin Angelika Hundertmark (Bad Liebenstein) und Pfarrerin Franziska Schmitzdorf (Dorndorf), die zusammen mit Pfr. Rudolf Mader den Gottesdienst vorbereitet haben und durchführen.

Weitere Aktionen am Wochenende in Möhra

Das ist nicht die einzige Aktion an diesem Wochenende. Am Freitag (27. Oktober) geht’s los mit einem Informationsabend um 19 Uhr in der Lutherkirche. Lokalhistoriker Dr. Wolfgang Schenk aus Eisenach erzählt: „Wie war‘s vor Ort mit der Reformation?“ Dazu wird ein interessantes musikalisches Rahmenprogramm geboten.

Am Samstag lockt ab 13 Uhr die Aktion „Lutherquiz und mehr“ vor allem Kinder und Jugendliche in den Lutherstammort. Geboten werden Lutherspiele wie „Luther auf der Flucht“, „Bibeln schmuggeln“ oder BBB – Bannbullenbote“. Dazu wird auch ein Lutherfilm gezeigt, aus Luthers Büchern wird vorgelesen, Kinder führen durch den Luther-Stammort und schließlich lockt auch ein Kurzfilm-Workshop in Kooperation mit der Jugendbildungsstätte Junker-Jörg (Eisenach).

Abends wird dann das „Martin-Luther-Spektakel“ der Leipziger Theaterkompanie um 19 Uhr in der Lutherkirche aufgeführt.

Am Sonntag, 29. Oktober wird nicht nur zum Festgottesdienst eingeladen; um 17 Uhr wird es ein hochkarätiges interreligiöses Podiumsgespräch geben, bei dem Vertreter der großen Religionen miteinander über das Thema diskutieren: „Braucht es heute Reformation?“ Abends um 19 Uhr lockt schließlich noch ein Orgelkonzert mit Nico Wieditz in die Lutherkirche nach Möhra.

Mehr Informationen gibt es bei Pfr. Rudolf Mader in Möhra, Telefon 03695-84273.

Herzliche Einladung zum Erntedank-Gottesdienst

Am Sonntag, dem 1. Oktober lädt die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Bad Salzungen ganz herzlich zum Erntedankgottesdienst um 10 Uhr in die Stadtkirche ein. Unter dem „Motto Gott sei Dank-Erntedank“ wird dieser Gottesdienst von Kindergartenkindern, Konfirmanden und einem Team von Ehrenamtlichen gerade auch für Familien mit Kindern gestaltet.

Kindergartenkinder aus der ökumenischen Kindertagesstätte St. Elisabeth werden mit Erntedankkörbchen einziehen, Gedichte aufsagen, und einen kleinen Erntetanz vorführen. Die Stadtkantorei unter Leitung von Kreiskantor Hartmut Meinhardt wird den Gottesdienst musikalisch festlich mit ausgestellten. „Besonders freue ich mich, dass die Konfirmanden sich Gedanken zur Predigt gemacht haben, und es ist sehr interessant, zu erfahren, wie sie denken“, macht Pfarrer Thomas Volkmann neugierig.

Erntedank-Gaben willkommen

Auch in diesem Jahr freuen wir uns wieder über ihre Erntedankgaben, die wir der Tafel und der Ökumenischen Kindertagesstätte zur Verfügung stellen wollen. Damit können wir zeigen, dass wir nicht nur an uns selbst, sondern auch an andere denken, die weniger haben als wir.“

Die Erntedankgaben können nachmittags während der Öffnungszeiten der offenen Kirche rechts neben den Altar gelegt werden, oder direkt am Sonntag zum Gottesdienst mitgebracht werden. Herzliche Einladung dazu.

Neuer Tauf- und Glaubenskurs startet am 21. September

Mit einem neuen Tauf- und Glaubenskurs starten wir als evangelische Kirchengemeinde in den Herbst. Wir laden dabei alle ein, die sich für die Grundfragen des christlichen Glaubens interessieren, und darüber nachdenken, selbst getauft zu werden, die ihre Kinder taufen lassen wollen, die für das Patenamt angefragt werden, die christliche Gemeinschaft erleben wollen oder einfach mal wieder neu über den christlichen Glauben nachdenken wollen.

Inhalte des Glaubenskurses – oder worum gehts?

Was ist Glaube eigentlich? Was sind die Kernpunkte des christlichen Glaubens? Wer ist Jesus? Existiert Gott überhaupt und kann er mein Leben wirklich positiv verändern? Das und mehr gehört zu den Themen unseres Glaubensgrundkurses.

An fünf Abenden stellen wir uns den Grundfragen:

1. Wer ist eigentlich Gott für uns – was macht es so schwierig, an ihn zu glauben?

2. Wer ist Jesus Christus – und was hat Jesus Christus uns vorgelebt?

3. Warum musste Jesus sterben? Und wie kam der Stein ins Rollen (Auferstehung)?

4. Wie begeistert uns Gott heute – und wie können wir mit Herz und Verstand Christen sein?

5. Wie begegnet uns Gott? – Stärkung auf dem Weg!

Anmeldung erwünscht – Start im September

Folgende Termine stehen jetzt fest:

Do 21. Sep. 2017       von 19:00 – 20:30  im Gemeindehaus Wuckestr. 1a
Mi 27. Sep. 2017       von 19:00 – 20:30 im Gemeindehaus Wuckestr. 1a
Do 19. Okt. 2017       von 19:00 – 20:30 im Gemeindehaus Wuckestr. 1a
Do 26. Okt. 2017       von 19:00 – 20:30  im Gemeindehaus Wuckestr. 1a
und Do 2. Nov. 2017  von 19:00 – 20:30  im Café mit Herz, Markt 9 in Bad Salzungen

Eine Erwachsenen-Taufe bzw. Konfirmation könnte dann am 31. Oktober stattfinden.
Wenn Sie interessiert sind und teilnehmen oder noch einsteigen wollen, melden Sie sich einfach an: pfarramt.basa[at]gmx.de

Der nächste Kurs startet dann ca. 6 Wochen vor Ostern.

Gregorianisches Seminar in Bad Salzungen und Immelborn

Vom 26. – 29. Sept. kommt Frau Dr. Gloria Braunsteiner aus Bratislava zu Besuch in unsere Kirchgemeinden. Sie ist Kirchenmusikerin für Gesang und Gregorianik und lehrt am Staatlichen Konservatorium in Bratislava. Ich freue mich sehr, dass Frau Dr. Braunsteiner die weite Reise auf sich nimmt – und sich Zeit für uns nimmt, um uns den alten lateinischen Choralgesang vorzustellen.

Gregorianik – lateinischer Choralgesang

Ich persönlich bin ganz begeistert von dieser alten Musik, weil sie von ganz anderer Art ist als all die vielen Töne und Klangwelten, die uns im Alltag sonst so oft begegnen und „umspielen“. Beim Hören und Singen spürt man unwillkürlich, wie fromme und geisterfüllte Menschen schon in alter Zeit sich mit ihrer Kunst ganz vom Gebet und von den Worten der Heiligen Schrift leiten ließen. Für mich sind Psalmworte, die nach den alten Weisen lateinischer Gregorianik gesungen werden, wunderbare Gebetslieder, die uns im Gottesdienst noch heute anrühren können.

Übungsmöglichkeiten für den Gottesdienst

Ich lade Sie herzlich ein, am Dienstag, dem 26. Sept., 19 Uhr, ins Kath. Gemeindehaus, Erzberger Allee 4, zu kommen. Dort wird das Gregorianische Seminar mit Dr. Braunsteiner beginnen. Sie wird uns in diese Musik einführen und auch einen oder mehrere Gesänge mit uns einstudieren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. In den beiden Gottesdiensten werden dann die lateinischen Choräle zu hören sein. Die Teilnahme ist kostenlos, Spenden für die Unkosten sind willkommen.
Bitte Anmeldung bis spätestens 20. September per Anruf 68 99 551 oder Email: supturbueroslz@freenet.de.

Die Veranstaltungstermine sind:
Dienstag, 26.09. u. Mittwoch, 27.09., jeweils 19.00-20.30 Uhr: Übungsstunde im Kath. Gemeindehaus Bad Salzungen, Erzberger Allee 4.

Donnerstag, 28.09., 19:00 Uhr: Abendmahlsgottesdienst in der Kapelle St. Wendel, Bad Salzungen, anschließend Interview, Steh-Tee und Glühwein, Predigt Pfarrer H. Tonndorf / Schwallungen.

Freitag, 29.09., 11:00 Uhr: Evangelische Messe am Michaelistag in der Amalienkirche Immelborn, Predigt Superintendent Dr. U. Lieberknecht.

Es freut sich auf Sie: Ihr Pfr. Dietmar Schwesig

Cookies helfen uns, die Seite und das Angebot ständig zu optimieren. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen